Was Ist Blauer Honig Und Wie Wird Er Hergestellt?

Veröffentlicht :
Kategorien : Default

Was Ist Blauer Honig Und Wie Wird Er Hergestellt?

Blauer Honig ist wunderschön, schmeckt großartig und schickt Dich auf eine psychedelische Reise! Was will man mehr? Finde heraus, wie und warum man Zauberpilz-Honig herstellt und wie Du ihn am besten genießt.

Zauberpilze sind absolut wunderbar. Sie zu essen hingegen weniger. Auch wenn es sich immer lohnt, kann das Essen einer Handvoll trockener und staubiger Stiele und Hüte ein schwieriger Start für ein ansonsten fantastisches Erlebnis sein.

Wie also kann man den Konsum von Magic Mushrooms etwas angenehmer machen? Es gibt ein paar Optionen, wie zum Beispiel die beliebte Lemon Tek, aber heute werden wir uns blauen Honig ansehen, eine wunderschöne und wirksame Möglichkeit, Zauberpilze aufzubewahren und zu konsumieren. Weit mehr als eine farbenprächtige, psychoaktive Neuheit, ist diese Methode des Psilocybin-Konsums vielseitig und von Psychonauten für tauglich erklärt.

Finde hier heraus, wie Du Zauberpilz-Honig herstellst und konsumierst!

WAS IST BLAUER HONIG?

WAS IST BLAUER HONIG?

Blauer Honig, auch bekannt als psychedelischer Honig, ist der Name für Honig, der mit den psychedelischen Eigenschaften von Psilocybin aus Magic Mushrooms angereichert wurde. Auch wenn er oft blau wird, ist dies keine gegebene Tatsache.

Glücklicherweise lässt sich Pilzhonig sehr einfach herstellen und bietet eine zuverlässige (und leckere) Lösung, um Deinen Psilocybin-Vorrat länger frisch zu halten!

WARUM WIRD ER BLAUER HONIG GENANNT?

In der Tat wird mit Psilocybin angereicherter Honig wahrscheinlich zumindest teilweise blau. Doch warum ist das so? Der genaue Katalysator hinter dem Blaufärben von Psilocybe-Pilzen ist noch nicht bestätigt, aber die führende Theorie besagt, dass Psilocin – die Verbindung, in die Psilocybin umgewandelt wird, um psychedelische Effekte hervorzurufen – während der Oxidation blau wird. Obwohl es ein cooles Phänomen ist, bedeutet dies auch, dass Dein blauer Honig möglicherweise weniger psychoaktiv sein könnte, desto blauer er ist.

Falls Du schon einmal Zauberpilze angebaut hast, ist Dir wahrscheinlich aufgefallen, dass sie sich beim Hantieren oder Schneiden blau färben. Lemon Tek oder Pilztee könnten nach einer Weile ebenfalls eine leuchtend blaue Färbung annehmen. Und je mehr Sauerstoff sie ausgesetzt sind, desto blauer werden diese Zubereitungen sein.

Auch wenn diese Reaktion darauf hinweist, dass sich die Potenz Deiner Pilze vermindert, musst Du Dir im Falle von Honig nicht allzu viele Sorgen über ein wenig Blau machen, da der Großteil des Psilocin wahrscheinlich intakt bleiben wird. Du solltest jedoch nicht versuchen, ihn noch blauer zu machen, als er ohnehin schon ist!

WIE MAN BLAUEN HONIG HERSTELLT

WIE MAN BLAUEN HONIG HERSTELLT

Alles in allem lässt sich blauer Honig sehr leicht herstellen. Das Schwierigste ist, die Pilze an sich aufzutreiben, doch wenn Du sie beschaffen kannst, bist Du eigentlich schon startklar.

AUSRÜSTUNG

• Getrocknete Zauberpilze (die Menge wird von Deinem Vorrat und Deinen Vorlieben abhängen)

• Luftdichter Glasbehälter

• Scharfes Messer oder Kaffeemühle

• Honig (jede Art von normalem Honig wird funktionieren, aber es ist viel einfacher, Pilze dünnflüssigem Honig beizumischen)

ANLEITUNG

1. Zerschneide oder zerkleinere Deine getrockneten Magic Mushrooms zu einem feinen Pulver. Je feiner das Pulver, desto größer das Oberfläche-zu-Volumen-Verhältnis und desto einfacher wird der Honig das Psilocybin extrahieren können.

2. Schichte nun das Pilzpulver und den Honig in einem luftdichten Glas. Fülle zuerst eine Schicht Pilzpulver hinein und gib darüber dann den Honig. Wiederhole diesen Vorgang, bis das Glas voll ist. Je mehr Pilzpulver Du hinzufügst, desto potenter wird natürlich auch das Endprodukt sein.

Vermische alternativ den ganzen Honig und das Pilzpulver in einer Schüssel und fülle die Mixtur anschließend in ein luftdichtes Glas.

3. Verschließe das Glas und bewahre es in einer dunklen, kühlen Umgebung auf. Licht, Wärme und Sauerstoff können Psilocybin abbauen.

4. Lass die Mixtur mindestens einen Monat ziehen. Bis zu einem gewissen Grad wird die Infusion stärker, je länger Du den Pilzhonig ziehen lässt. Wie gesagt, trifft dies aber nur in gewissem Maße zu.

5. Iss und genieße Deinen Honig!

WIE MAN BLAUEN HONIG VERWENDET

Cómo Consumir Miel Azul

Blauer Honig ist eine ziemlich vielseitige Methode des Zauberpilzkonsums und ermöglicht voll entfaltete Trips oder sogar Microdosing. Und das Beste ist (zumindest für diejenigen, die den Geschmack von Pilzen verabscheuen), dass blauer Honig einen viel angenehmeren Geschmack und eine bessere Textur haben sollte.

Pilzhonig kann auf unterschiedliche Art und Weise konsumiert werden. Du könntest ihn auf eine Scheibe Toast schmieren oder einfach so essen. Es sollte erwähnt werden, dass die Wirkung von Psilocybin durch Lebensmittel in der Regel erheblich verringert wird, also könnte der Konsum Deines psychoaktiven Honigs zusammen mit anderem Essen für einen schwächeren Trip sorgen – was gut oder schlecht sein kann.

Wenn Du eine wirklich angenehme Konsumerfahrung willst, könntest Du Deinen Honig auch in eine Tasse Tee oder warme Milch mischen. Gib ihn jedoch nicht direkt in kochendes Wasser, da Psilocybin bei etwa 72°C abgebaut wird. Lass Dein Heißgetränk ein paar Minuten abkühlen, bevor Du Deinen Honig hineinrührst.

WIE MAN BLAUEN HONIG DOSIERT

Bei der Dosierung von Pilzhonig muss man viel abschätzen. Theoretisch könntest Du ungefähr berechnen, wie viele Gramm Pilze auf ein Gramm Honig kommen, obwohl das Pulver wahrscheinlich nicht gleichmäßig im Honig verteilt sein wird, also wäre selbst dies nicht akkurat.

Es ist besser, wenn Du die ersten paar Male mit einer niedrigen Dosis beginnst. Iss vielleicht nur einen Teelöffel, wenn Du Deinen blauen Honig das erste Mal probierst, und sieh, wie er wirkt. Fliegst Du zum Mond, dann weißt Du, dass er sehr potent ist. Wenn Du hingegen nur einen kleinen Rausch bekommst, weißt Du, dass Du ein wenig mehr experimentieren kannst. Sobald Du ihn probiert hast, wirst Du schnell ein besseres Verständnis von seiner Dosierung erlangen.

MICRODOSING VON BLAUEM HONIG

Falls Du auf darauf stehst, kann Pilzhonig eine wirksame und köstliche Microdosing-Möglichkeit darstellen!

Da das Ermitteln der Dosierung etwas schwierig sein kann, könnte blauer Honig vielleicht nicht die beste Option für Menschen sein, die mit unglaublich niedrigen oder spezifischen Werten mikrodosieren. Aber für jene Nutzer, die frei experimentieren können und herausfinden wollen, wie viel Honig für die ideale Mikrodosis sorgt, kann er sicherlich eine leckere Möglichkeit darstellen, um eine regelmäßige Dosis Psilocybin zu bekommen.

WIE LANGE HÄLT SICH BAUER HONIG?

Wie Lange Hält Sich Bauer Honig?

Die Haltbarkeit ist tatsächlich einer der Hauptgründe für die Herstellung von blauem Honig. Gerüchten zufolge behält Pilzhonig seine Potenz nach der Herstellung jahrelang.

Honig ist antiseptisch und entwickelt keinen Schimmel (das gilt auch für alles, womit er angereichert wird). So gesehen ist Dein Psilocybin also sicher, sobald es im Honig eingeschlossen ist. Darüber hinaus wird der Honig als Sauerstoffverschluss fungieren (zusammen mit Deinem luftdichten Behälter). Solange er also an einem kühlen, dunklen Ort gut aufbewahrt wird, werden die meisten Faktoren, die die Potenz von Magic Mushrooms vermindern, sich nicht länger auf Deinen blauen Honig auswirken.

Deshalb hat Pilzhonig theoretisch eine unbegrenzte Haltbarkeit.

LOHNT SICH BLAUER HONIG?

Lohnt Sich Blauer Honig?

Das hängt wirklich von Dir ab. Blauer Honig ist definitiv cool, aber er ist unter Umständen mehr als nur eine Neuheit. Wir würden jedoch empfehlen, dass Du vor der Herstellung Deines eigenen angereicherten Honigs einige Dinge berücksichtigst.

Stelle zuerst sicher, dass Du genügend Pilze für ein angemessen konzentriertes Endprodukt hast. Wenn Du nur ein paar Pilze für ein ganzes Glas Honig hast, wirst Du wahrscheinlich nicht viel merken, sobald er angereichert wurde. Also solltest Du einen guten Vorrat anlegen. Falls Du nur eine relativ kleine Menge besorgen kannst, könnte es besser sein, Deinen Vorrat zum Beispiel für eine einzige Tasse Tee oder die Lemon-Tek-Methode zu verwenden. Bedenke außerdem: Wenn Du Deinen ganzen Pilzvorrat für die Herstellung von blauem Honig nutzt, bedeutet dies, dass Du Deine Pilze dann nur auf diese Weise konsumieren kannst – was nicht unbedingt etwas Schlechtes sein muss.

Für Interessierte mit reichlich Pilzen ist die Herstellung von psychedelischem Honig gewiss ein lohnendes Unterfangen. Er wird nicht nur eine sehr lange Zeit halten, sondern bietet anstatt knochentrockene Stiele und Hüte essen zu müssen auch eine lustige sowie leckere Möglichkeit des Pilzkonsums! Und auch für jene Nutzer, die Microdosing ausprobieren wollen, stellt er eine großartige Option dar.

Wenn alles gut läuft, sind die Herstellung und der Konsum von Zauberpilz-Honig einfach und wirksam, also wird er Dich bestimmt nicht enttäuschen!