Wie Man Magic Mushrooms Trocknet

Veröffentlicht :

Wie Man Magic Mushrooms Trocknet

Magic Mushrooms sind großartig, so dass es immer gut ist, welche zur Hand zu haben. Um dies zu erreichen, brauchen wir eine Möglichkeit zur Lagerung. Da sie frisch nur ein oder zwei Tage halten, müssen wir sie trocknen, wenn wir einige davon für die Zukunft aufbewahren wollen. Wir zeigen Dir drei einfache Methoden zum Trocknen von Shrooms zu Hause.

Magic Mushrooms, auch Zauberpilze genannt, sind wunderbare Organismen und wenn wir sie in der Wildnis sammeln oder zu Hause anbauen, können wir eine große Menge davon bekommen. Sie frisch zu essen, ist großartig, aber häufig bleibt eine Menge davon übrig.

Pilze enthalten viel Feuchtigkeit und sind anfällig für Fäulnis, weshalb sie sich in frischem Zustand nicht lange halten. Zum Glück ist das Trocknen von Magic Mushrooms einfach und bietet eine zuverlässige Lösung für die langfristige Lagerung. Wenn man es richtig macht, können sie sehr lange haltbar sein!

WARUM TROCKNET MAN MAGIC MUSHROOMS?

Das Trocknen von Magic Mushrooms ist für eine langfristige oder sogar relativ kurzfristige Lagerung unerlässlich. Wenn Du willst, dass sie länger als ein oder zwei Tage halten, dann musst Du sie trocknen!

Die Trocknung ist nicht nur die beste und einzige Lösung für Magic Mushrooms, sondern sie ist der Ausgangspunkt vieler verschiedener Konsummethoden. Pilztee, Lemon-Tek und Blauer Honig erfordern allesamt getrocknete Pilze. Wenn Du also Deine Pilze einmal getrocknet hast, bedeutet das nicht, dass Dir jedes Mal, wenn Du Dich in ein psychedelisches Abenteuer stürzen möchtest, eine unangenehme Zukunft mit dem Kauen von staubtrockenen Pilzen bevorsteht. Sieh es stattdessen als Ausgangspunkt verschiedener köstlicher Möglichkeiten, Pilze einzunehmen.

WIE MAN MAGIC MUSHROOMS TROCKNET

Wie Man Magic Mushrooms Trocknet

Es gibt ziemlich viele Möglichkeiten, um Magic Mushrooms zu trocknen, aber die folgenden drei sind die einfachsten und sollten für fast jeden zugänglich sein – solange Du Zugang zu etwas Luft hast. Zwei der Methoden erfordern einen Dehydrator (Dörrapparat) für Lebensmittel bzw. einen Ofen, wobei ersterer die beste (aber keinesfalls eine essentielle) Methode darstellt.

Hinweis: Psilocybin beginnt bei rund 72,5°C zu zerfallen. Daher ist es unerlässlich, bei jeder Methode diese Temperatur nicht zu überschreiten, wenn Du die Potenz Deiner Pilze bewahren möchtest.

TROCKNEN VON MAGIC MUSHROOMS IN EINEM DEHYDRATOR

Dies ist die beste Methode zum Trocknen von Pilzen. Damit sind Dir nicht nur knochentrockene Shrooms garantiert, sondern diese Methode ist auch kühl genug, um nichts an Potenz einzubüßen. Wenn Du Dir einen Dörrapparat leisten kannst, möchten wir ihn Dir dringend empfehlen. Falls Du vorhast, regelmäßig Pilze zu züchten, dann ist ein Dehydrator im Grunde unerlässlich. Er wird sich in Bezug auf die Effektivität und die einfache Verarbeitung großer Mengen von Pilzen bald bezahlt machen.

Abhängig von der Größe der Pilze sollten 12–24 Stunden bei niedriger Temperatur ausreichend sein. Sobald Du der Meinung bist, dass sie fertig sind, solltest Du sie zusammendrücken. Wenn die Hüte und Stiele brüchig sind und sich vollkommen trocken anfühlen, solltest Du auf der sicheren Seite sein! Sollten sie sich nach wie vor weich und flexibel anfühlen, könnten sie noch etwas Zeit benötigen.

MAGIC MUSHROOMS IN EINEM OFEN TROCKNEN

Trocknen Von Magic Mushrooms In Einem Dehydrator

Dies ist vielleicht die einfachste Option, aber sie kann schiefgehen. Verteile Deine Pilze auf einem mit Backpapier oder -folie ausgelegten Backblech und heize den Ofen auf eine niedrige Temperatur von etwa 30°C vor. Gib das Blech mit den Pilzen in den Ofen und lass die Tür einen Spalt offen.

Wie lange dieser Vorgang genau dauert, lässt sich nur schwer abschätzen, aber wie immer gilt: Sie sind fertig, wenn die Stiele und Hüte knochentrocken sind. Umluftöfen eignen sich besser für das Trocknen von Pilzen, da sie einen besseren Luftstrom aufweisen. Es sollte jedoch jeder Ofen funktionieren, solange die Tür angelehnt und die Hitze niedrig ist.

Hinweis: Pilze können beim Trocknen an der Oberfläche kleben bleiben, weshalb Du sie während des Trocknungsvorgangs ein- oder zweimal wenden solltest.

Insgesamt ist die Ofenmethode eine gute Option, wenn Du eine einzige Pilzernte hast. Falls Du jedoch vorhast, regelmäßig Pilze zu trocknen, wird die Verwendung eines Ofens schnell zur Verschwendung – sowohl von Geld als auch von Ressourcen. Wenn Du den Ofen stundenlang laufen lässt, übersteigst Du schnell den Preis Deines Dörrgeräts.

MAGIC MUSHROOMS LUFTTROCKNEN

Abhängig davon, wie viel Platz und Zeit Dir zur Verfügung stehen, ist diese Methode vielleicht besser geeignet als die oben genannten – vielleicht aber auch nicht. Wenn Du einen belüfteten Schrank hast, das Wetter warm und trocken ist oder Du die Pilze in einem zuverlässig beheizten Raum aufbewahren kannst, ist die Lufttrocknung eine gute Option. In einem feuchten Schuppen funktioniert das jedoch nicht!

Du kannst Deine Pilze entweder aufhängen oder sie auf ein Netz oder einen Karton legen.

Um sie aufzuhängen, befestigst Du viele Pilze mit Nadel und Faden an einem einzigen Faden und hängst sie dann an einem Ort mit guter Luftzirkulation auf. Achte darauf, dass die Pilze nicht zu dicht aneinander hängen, da sie sonst nicht gleichmäßig trocknen und Fäulnis begünstigt werden könnte.

Alternativ dazu kannst Du sie auch auf ein Metallgitter oder ein Stück Pappe legen (ein Gitter ist besser) und an einen Ort mit guter Luftzirkulation stellen. Bei beiden Methoden beschleunigt ein Ventilator, der einen kontinuierlichen Luftstrom über sie bläst, den Prozess und entzieht ihnen die letzten Moleküle an Feuchtigkeit.

Diese Methode kann einige Tage dauern, was allerdings von den Umgebungsfaktoren Deines Trockenraums abhängt. Überprüfe sie also gelegentlich und warte, bis sie knochentrocken sind, bevor Du sie in ihren endgültigen Aufbewahrungsbehälter gibst.

WIE MAN MAGIC MUSHROOMS LAGERT

Wie Man Magic Mushrooms Lagert

Sobald Du Deine Shrooms getrocknet hast, musst Du sie ordentlich lagern. Das bedeutet, dass Du sie luftdicht verschlossen und frei von Feuchtigkeit halten musst. Trockene Pilze absorbieren Feuchtigkeit aus ihrer Umgebung und verlieren infolge an Potenz. Daher ist es wichtig, sie gut zu lagern.

Einige Optionen sind:

  • Ziplock-Beutel oder Tüten (nicht geeignet für die langfristige Lagerung)
  • Luftdichtes Gefäß (z. B. Kilner-Glas)
  • Vakuumierung (perfekt für die langfristige Lagerung oder große Mengen, kann jedoch nach dem Öffnen nicht wieder verschlossen werden)

In den meisten Fällen reicht ein luftdichtes Glas aus, das beliebig geöffnet und verschlossen werden kann. Für welche Methode Du Dich auch entscheidest, gib einige Silikagel-Feuchtigkeitspakete zu Deinen Pilzen hinzu, die den Pilzen und der Luft die Restfeuchtigkeit entziehen.

Stelle Deinen Aufbewahrungsbehälter dann einfach an einen kühlen, trockenen Ort. Hitze und Licht können die Potenz der Pilze beeinträchtigen, weshalb Du sie so gut wie möglich vor diesen Bedingungen fernhalten solltest.

WIE LANGE HALTEN GETROCKNETE MAGIC MUSHROOMS?

Ordentlich getrocknete Magic Mushrooms können unbegrenzt haltbar sein. Theoretisch sollten vollständig getrocknete, vakuumversiegelte Shrooms, die in einer kühlen, dunklen Umgebung aufbewahrt werden, nicht wirklich an Potenz verlieren. Allerdings ist selten alles perfekt.

Getrocknete Shrooms, die in einem Ziplock-Beutel gelagert werden, haben eine Halbwertszeit von rund 6 Monaten und dann werden sie zerfallen. Bei Zauberpilzen, die in Gläsern aufbewahrt werden, ist es schwieriger, eine Aussage zu treffen. Der beste Weg, um festzustellen, ob sie ihre Potenz verloren haben, ohne sie einzunehmen, ist, sie zu befühlen. Wenn sie sich noch brüchig und trocken anfühlen, sind sie wahrscheinlich noch stark. Falls sie weich sind, haben sie möglicherweise an Potenz verloren. Wie viel sie genau an Potenz verloren haben, ist jedoch ein Ratespiel, wenn man sie nicht konsumiert.

Im Allgemeinen halten sich gut getrocknete und richtig gelagerte Magic Mushrooms sehr lange.

WIE WERDEN GETROCKNETE MAGIC MUSHROOMS DOSIERT?

Wie Werden Getrocknete Magic Mushrooms Dosiert?

Wenn man etwas über die Dosierung von Magic Mushrooms liest, beziehen sich die Empfehlungen normalerweise auf trockene Pilze und nicht auf frische. In diesem Fall reicht eine normale Dosis am unteren Ende des Spektrums von einem Gramm bis zu fünf Gramm am (sehr) hohen Ende. Für die meisten Menschen sind ein bis zwei Gramm ausreichend, wobei Dosen ab drei Gramm zu einer sehr starken psychedelischen Erfahrung führen.

Wenn Du dies mit der Dosierung von frischen Pilzen vergleichst, wirst Du vielleicht überrascht sein, wie unterschiedlich die Empfehlungen ausfallen. Pilze verlieren 90% ihres Gewichts, wenn sie vollständig getrocknet sind. Ein Gramm getrocknete Pilze entspricht also 10 Gramm frischen Pilzen. Deshalb ist es wichtig, den Unterschied zu kennen, bevor man sie isst! Du willst keinen Trip haben, der viel zu schwach oder viel zu stark ist.

GETROCKNETE MAGIC MUSHROOMS: DAS ABENTEUER IST IMMER IN DER NÄHE

Falls Du Deine Zauberpilze länger als nur ein paar Tage lagern möchtest, musst Du sie trocknen. Sobald sie einmal richtig getrocknet sind, können sie lange haltbar bleiben, was bedeutet, dass Du sie jederzeit für einen Trip konsumieren kannst.

Wie bei allen Dingen im Leben macht sorgfältiges Arbeiten während des Trocknungsprozesses den Unterschied zwischen schwachen und hochpotenten Pilzen aus. Wenn Du die Pilze schlecht trocknest oder unter ungeeigneten Bedingungen lagerst, wirst Du feststellen, dass die Pilze, wenn Du sie einnehmen möchtest, nur wenig für einen Trip taugen. Wenn Du sie jedoch gut trocknest und lagerst, werden sie jedoch lange Zeit ihre volle Potenz behalten!